ABOUT


Lukas Sander (*1983 in Berlin) studierte Szenografie und Ausstellungsdesign an der
Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und im Masterstudiengang Theater / Bühnenbild
an der Zürcher Hochschule der Künste (Abschluss mit Auszeichnung).
Seit 2008 arbeitet er als Szenograf - zunächst in Deutschland und seit 2012 in der Schweiz.
Im künstlerischen Kontext realisiert er szenografische Soundinstallationen,
zu letzt zu sehen an der Biennale Bern (2014) und in Zürich (2015 und 2017).
In freien Arbeiten entstehen diverse Sound-, Video- und Bühnen-Installationen sowohl im performativen
als auch musikalischen Kontext. Desweiteren arbeitete er in unterschiedlichen Departements wie
Kamera, Ausstattung und Schnitt bei Spielfilmen sowie als Cutter im Dokumentarfilm.
Lukas Sander ist Gründungsmitglied mehrerer Künstlergruppen
der freien Theaterszene in der Schweiz und lebt in Zürich.







KÜNSTLERISCHE ARBEITEN / AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)


2017

“DIE LEOPARDENMORDE” im Rahmen des Freischwimmer Festivals am Mousonturm Frankfurt, FFT Düsseldorf, Theaterhaus Gessnerallee Zürich und HochX München und eingeladen zum Flare Festival Manchester

Bühne und Licht für “DIE GROSSE KRISE” des Kollektivs “HELIUM X”, Kaserne Basel, Theaterdiscounter Berlin und Fast Forward Festival Dresden

szenografische Soundinstallation “DEUS IN MACHINA” im Gasometer Schlieren, Theaterhaus Gessnerallee Zürich

Lichtdesign für “RADIKAL ANDERS” von Pulp Noir an der Roten Fabrik Zürich

Lichtdesign für “BONES” von Bollwerk Produktionen an der Roten Fabrik Zürich



2016

Bühne und Licht für “DIE SCHUTZGEBENDEN” von Tobias Bühlmann, Fabriktheater Rote Fabrik im Rahmen von “DIE SCHUTZBEFOHLENEN” des Schauspielhauses Zürich

Szenografie und Performance in “DIE LEOPARDENMORDE”, Gessnerallee Zürich, Sophiensäle Berlin und Brut Wien im Rahmen des Freischwimmer Festivals, ein Projekt von “KURSK”



2015

Bühne und Kostüme für “CHARLES BRONSON BIN ICH”, Rote Fabrik Zürich, eine Produktion von “Hengst & Hitzkopf”

Lichtdesign für Rebecca Weingartners Tanzsolo “HOPE INSTRUCTIONS” am Roxy Theater Basel

technische und künstlerische Mitarbeit an Dominic Hubers Projekt “FOREVER YOURS” an der Gessnerallee Zürich

Bühnenrauminstallation für “KURSK” im Cabaret Voltaire Zürich, eine mehrmonatige poetische Besetzung von “Hitzkopf”

Bühne und Kostüme für “DAS TERATOM”, Rote Fabrik Zürich, ein Theaterprojekt der Gruppe “Hitzkopf”

Bühnenbild für “TOGETHER” in Zusammenarbeit mit Demian Wohler (Regie: Marcel Schwald) an der Kaserne Basel, Rote Fabrik Zürich, Kleintheater Luzern und Tojo Theater Bern



2014

“UNTERLAND” - szenografische Soundinstallation an der Biennale Bern

Recherche und Ausstellungsprojekt “POLYTROPOS” im Rahmen von “connectingspaces” der ZHdK zwischen Hong Kong und Zürich

Bühne und Kostüme für “DAS TERATOM”, Perla Mode Zürich, ein Theaterprojekt der Gruppe “Hitzkopf”

“DIE VERSENKUNG DES ATOM-U-BOOTS KURSK DURCH DEN FEIGLING STEVEN JOBS” am Körber Studio Junge Regie, Thalia Theater Hamburg

Bühne und Kostüme für “SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD”, 2. Platz bei Premioschweiz mit “Hitzkopf & Hengstproduktionen”

Bühne und Kostüme für “DIE ALPENDOHLE”, Südpol Luzern, ein Theaterprojekt der Gruppe “Hitzkopf”

Bühnenbild für “FRITZ, WO IST DEIN ZORN GEBLIEBEN?” am Theater der Künste Zürich (Regie: Philippe Heule)



2013

Bühne und Kostüme für “KEINE STÜCKE ÜBER KRIEG" am Theater Luzern (Regie: Katharina Cromme, Timo Krstin, Philippe Heule)

Dokumentarfilm “WEISS DER WIND” läuft am Dokumentarfilmfestival "Visions du Réel" in Nyon 2013, Hauptkategorie im Wettbewerb Langfilm

Bühne und Kostüme für das Opernprojekt "FREISCHIESSEN" am Theater der Künste Zürich (Regie: Johannes Müller)

Bühne und Kostüme für "DIE VERSENKUNG DES ATOM-U-BOOTS KURSK DURCH DEN FEIGLING STEVEN JOBS" am Theater der Künste Zürich (Regie: Timo Krstin), eingeladen zum Premières Festival Karlsruhe



2012

“ENDE DER WELT” - eine szenografische Soundinstallation, Diplomprojekt an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Schnitt des Dokumentarfilms “WEISS DER WIND" von Philipp Diettrich

Video-Installation "CAGE PIANO" für die Pianistin Patricia von Blumröder



2011

Bühnenbildassistenz für Michael Simons Bühnenbild zur Uraufführung der Oper “STADT DER BLINDEN" von Anno Schreier an der Oper Zürich (Regie: Stephan Müller)

Bühnenbildassistenz am Schauspiel Frankfurt für "ORPHÉE" (Regie und Bühne: Michael Simon)



2010

Bühnenbild für “DIE DURSTIGEN” am Staatstheater Karlsruhe (Regie: Matthias Bauerkamp)

Organisation und künstlerische Mitarbeit an freiem kuratorischen Projekt auf dem Schiff "NAUMON" der Theatergruppe La Fura dels Baus im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Ruhr2010 in Duisburg

Bühnenbild für “ZWEI NETTE KLEINE DAMEN AUF DEM WEG NACH NORDEN” am Staatstheater Karlsruhe (Regie: Matthias Bauerkamp)

Bühne und Kostüme für “MUTTERS COURAGE” am Staatstheater Karlsruhe (Regie: Matthias Bauerkamp)



2009

konzeptuelle Mitarbeit an interaktivem Audio-Denkmal zur Bücherverbrennung 1933 für die Stadt Karlsruhe

Bühnenbild für "GRAS" am Staatstheater Karlsruhe (Regie: Matthias Bauerkamp)



2003-05

nach dem Abitur Schnittassistenz für Kinofilm “SCHWARZE SCHAFE" (Regie: Oliver Rihs) und zahlreiche Beschäftigungen bei Filmproduktionen als Video-Operator, Materialassistent und in Kamera-Departments für diverse Serien, Fernseh- und Kinofilme sowie Hospitanzen, Assistenzen und Videoarbeiten am Theater



AUSBILDUNG

2012 - 2014 Studium Master Theater / Vertiefung Bühnenbild an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Michael Simon

2005 - 2012 Studium Szenografie und Ausstellungsdesign an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe bei Prof. Penelope Wehrli und Prof. Beatrix von Pilgrim